REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Einstiegsqualifizierung in Wuppertal

Behinderte Jugendlichen werden bei der qualifizierten Einarbeitung in einen Betrieb, der Einstiegsqualifizierung zur Vorbereitung auf eine Ausbildung und die Ausbildung nach § 66 Bundesbildungsgesetz (BBiG) unterstützt.

Das Ziel des Projektes ist es, zehn Jugendlichen andere Berufschancen als die Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen zu ermöglichen.

Durch eine an die Fähigkeiten angepasste Ausbildung sollen die behinderten Jugendlichen eine "Teil-Qualifizierung" in einem geeigneten Berufsbild und damit eine wohnortnahe nachhaltige Integration auf dem ersten Arbeitsmarkt erlangen.

Die Agentur für Arbeit Wuppertal initiiert zusammen mit der Stadt Wuppertal, den Berufsschulen, der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer das Arbeitsmarkt-Projekt "Teilqualifizierte Ausbildung" für behinderte und von Behinderung bedrohte Jugendliche.

Das LVR-Integrationsamt unterstützt das Projekt mit der Bereitstellung einer halben Fachberaterstelle im Integrationsfachdienst und mit einem finanziellen Zuschuss zu den Personalkosten der Projektleitung in Höhe von 26640 Euro.

 
 

Tastaturkurzbefehle: