REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Arbeitsmarktprogramm in Bremen

Um arbeitslose schwerbehinderte Menschen bei dem (Wieder-)Einstieg ins Berufsleben zu unterstützen, hat das Land Bremen in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit und zugunsten der ARgEN sein Förderprogramm neu aufgelegt

Die Arbeitgeber können bei der befristeten Einstellung von schwerbehinderten Menschen bis zu 100 Prozent des Arbeitsentgeltes erhalten. Zu den Neuerungen zählt, dass die Förderdauer von im Regelfall sechs Monaten auf bis zu zwölf ausgedehnt werden kann, wenn es für die berufliche Integration notwendig ist. Auch darf der Arbeitgeber laut neuer Vereinbarung seinen Sitz in Niedersachsen haben, sofern der schwerbehinderte Mensch im Land Bremen wohnt und ausreichende Haushaltmittel zur Verfügung stehen.

Ziel des Programms ist es, Vorbehalte gegenüber der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen abzubauen. Arbeitgeber erhalten die Möglichkeit, den schwerbehinderten Menschen ohne weitergehende Verpflichtungen kennen zu lernen. 

Durch die Anhebung der Mittel um mehr als ein Drittel auf 1,2 Millionen Euro können künftig noch mehr arbeitsuchende schwerbehinderte Menschen von der Vereinbarung profitieren.

Arbeitgeber, die das Arbeitsmarktprogramm nutzen wollen, finden hier Hinweise zum Rechtskreis SGB II und Hinweise zum Rechtskreis SGB III.

Weitere Auskünfte erhalten Sie im Integrationsamt Bremen bei Walter Stubben, Tel. 0421 361 5294, Fax 0421 496 5294 oder 0421 361 5502, E-Mail: walter.stubben@versorgungsamt.bremen.de.

 
 

Tastaturkurzbefehle: