REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Förderung für Schüler mit Behinderung

Damit die betriebliche Eingliederung für Schüler mit Behinderungen gelingt, haben die beiden Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe in Abstimmung mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) das Projekt "Hand-in-Hand" zur Verbesserung des Übergangs Schule - Beruf für FörderschülerInnen beschlossen.

Das Projekt läuft über dreieinhalb Jahre im Zeitraum vom 1. August 2009 bis 31. Dezember 2013. Die Kosten übernehmen jeweils zur einen Hälfte die Landschaftsverbände, zur anderen Hälfte trägt sie das MAGS. Die Projektkosten für die ersten 20 Monate belaufen sich auf 929.000 Euro.

Außerdem fördert das LVR-Integrationsamt behinderte Schüler mit Migrationshintergrund durch das Projekt "MiBoCap" ("Migration und Berufsorientierung mit Handicap"). Die 60.000 Euro für die dreijährige Förderung stammen aus dem Arbeitsmarktprogramm "aktion5".

Mit Hilfe von "MiBoCap" werden die Schüler gezielt beraten, um sie beim Übergang von der Schule in das Erwerbsleben zu unterstützen. Darüber hinaus sollen ausländische Arbeitgeber im Kölner Stadtgebiet motiviert werden, Menschen mit Behinderungen einzustellen.

Informationen zum regionalen Arbeitsmarktprogramm "aktion5" finden Sie hier: http://www.aktion5.de/

 
 

Tastaturkurzbefehle: