REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Da geht mehr als Sie denken

Mit der Broschüre "Berufliche Inklusion: Da geht mehr als Sie denken" legt das Projekt Wirtschaft inklusiv jetzt eine erste Zwischenbilanz seiner Arbeit vor.

Seit über einem Jahr sind Berater und Inklusionslotsen in acht Bundesländern im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterwegs, um mehr Betriebe und Unternehmen für Inklusion zu gewinnen.

Der Zwischenbericht wirft einen Blick in die Inklusion „vor Ort“, im Betrieb, dem wichtigsten Ort der Inklusion. Die vorgestellten Beispiele sind in ihrer Bandbreite und Vielfalt authentisch. Sie spiegeln das Engagement der Betriebe, sie zeigen die wichtigen ersten Schritte und wie aus ersten Erfolgen die Motivation zu weiterem Engagement erwächst – auch, weil es dem Betrieb nutzt.  Sie machen deutlich, dass Unternehmen bereit sind, Vorbehalte zurückzustellen und neue Erfahrungen zu machen.

Der Autist, der im Bewerbungsgespräch nicht spricht, der hyperaktive junge Mann, der „voller Tatendrang“ ist, das ruhiggelegene Hotel, in das sich kein Stellensuchender verirrt, oder der Schuhmachermeister, dessen einzige „Behinderung“ darin besteht, dass er in der Oberpfalz hochdeutsch spricht - das sind nur einige der Beispiele, die mit ihrer Vielfalt der Inklusion auch die Vielfalt der Betriebe widerspiegeln.

Sie können die 28-seitige Broschüre kostenlos hier herunterladen www.wirtschaft-inklusiv.de/fileadmin/Redaktion/Zwischenbilanz_WI_Da_geht_mehr_als_Sie_denken_.pdf.

Mehr Informationen zum Projekt "Wirtschaft inklusiv" bekommen Sie hier: www.wirtschaft-inklusiv.de.

 
 

Tastaturkurzbefehle: